Donnerstag, 12. Februar 2015

Meine Liebe zu Kurzgeschichten

Wisst ihr eigentlich, dass ich total gerne Kurzgeschichten schreibe? Vor allem durch meine Agentin und LITERRA (ein Literaturportal) bin ich da sozusagen süchtig nach geworden. Ich liebe es, kleine Geschichten zu schreiben, die in ihrer Kürze manchmal mehr aussagen können, als ein Buch. Obwohl manchmal aus so einer short story auch mal ein Buch wird, da kann man nichts machen, wenn einen die Charaktere keine Ruhe lassen. Gerne schreibe ich auch Prologstorys zu meinen Büchern, einfach um den Appetit darauf anzuregen. In den Kurzgeschichten geht es um Nymphen, Vampire, Amazonen, Geister oder alte Legenden. Jede ist anders und für mich etwas Besonderes. Bei LITERRA ist noch der Vorteil, dass die Kurzgeschichten wunderbar illustriert werden (oder man darf zu einer Grafik eine Geschichte schreiben). Ich hab mal von einigen Grafiken eine Collage erstellt, so als kleinen Vorgeschmack.

(© Crossvalley Smith, © Gaby Hylla, © Lea Lii)

Die Kaffeepausengeschichten sind da noch etwas Außergewöhnliches, denn es sind kleine Bücher mit drei Kurzgeschichten, die unter einem Thema zusammenlaufen und wo zauberhafte Lesetipps gegeben werden, die auf die Geschichte abgestimmt sind.
Die Idee meiner Agentin war daraufhin, für eine der Kaffeepausengeschichten eine ungewöhnliche Story für LITERRA zu schreiben. Was passiert, wenn man die Lesetipps der Geschichte befolgt (oder nicht befolgt) und es geschehen wundersame Dinge? So weit die Idee und die Betonung liegt auf einer(!) Geschichte ... Ha! Eine Geschichte. Als ob das ausreicht, ich hab ja drei Bände mitbestritten. Also hab ich jetzt eine kleine Reihe für die Reihe geschrieben. Ihr kennt die Kaffeepausengeschichten nicht? Echt nicht? Aber ihr mögt Buchhandlungen, Bücher, Kaffee und Kurzgeschichten? Wenn ja, kann ich euch nur raten,  mal in die kostenlosen Storys reinzuschnuppern. Das könnte aber Lust auf mehr machen, ich sag es nur. Allerdings wäre ich vorsichtig. Es ist nicht ausgeschlossen, dass ein Vampir im Schlafzimmer auftaucht, oder ein Drache ...


Hier geht es zu meinen → Kurzgeschichten

Die kleinen Kaffepausenstorys findet ihr ziemlich oben und sie sind auch nummeriert. Ich wünsche euch jetzt eine kleine Auszeit mit Kaffee oder Tee, schmökert ein bisschen, lasst euch verzaubern und verführen.Vielleicht mag mir der ein oder andere ja auch ein kleines Feedback geben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen