Donnerstag, 16. April 2015

Nachtwanderer


Es begann alles mit meiner Liebe zu Irland. Meine Sehnsucht zur grünen Insel war damals sehr stark, und es trieb mich in die Show Riverdance. An diesem Abend wurde ein Traum geboren. Ich liebte Irlands Musik, die Kultur, die Menschen, die Landschaft … und nun liebte ich auch die irischen Tänze. Als eine Bekannte mir plötzlich, eher durch Zufall, von einem irischen Tanzkurs erzählte, könnt ihr euch vorstellen, wo ich als nächstes war. Ich sag euch gleich, ich war schlecht. Mir machte es Spaß, ich war mit Feuereifer dabei, aber wirklich Talent besaß ich nicht. Aber das war egal, ich liebte unsere Tanzgruppe und für mich waren die Kurse etwas Besonderes, weil ich Gleichgesinnte traf. Irgendwann wechselte ich die Tanzgruppe, eine andere Lehrerin kam, und ich stand erst einmal vor Fremden, mit denen ich warm werden musste. Aber dieses Herantasten verlief eigentlich problemlos. An einen Abend erinnere mich noch, als sei es gestern gewesen. Ich saß in der Nähe von Norma, die ich noch nicht so gut kannte. Sie seufzte, erzählte einer anderen Tänzerin eine lustige Anekdote, von wegen ihre Charaktere wären ja so eigensinnig. Ich horchte auf. Natürlich schrieb ich auch damals schon, aber das wussten bis dato nicht viele, und die meisten hielten mich für verrückt. Ich beugte mich vor und wagte zu sagen: „Deine auch?“ Von da an war das Eis zwischen uns gebrochen. Norma sagte nur überrascht: „Du bist auch ein Schreiberling?“, und dann steckten wir die Köpfe zusammen und kamen aus dem Quasseln nicht mehr raus.
An diesem Abend wurde eine Freundschaft geboren, die seit fünfzehn Jahren anhält. Uns verband die Liebe zu Irland, die Leidenschaft zu schreiben und wir schwammen einfach auf der gleichen Wellenlänge. Wir arbeiteten zusammen an unseren Texten, spielten Ideen-Pingpong, redeten, bis wir heiser waren. Dann veränderte sich die Situation ein wenig, als meine Tochter auf die Welt kam. Und trotzdem blieben wir uns treu. Nun bin ich wirklich stolz, denn am 8. April ging Normas neues Buch „Nachtwanderer“ als eBook online. Ich habe die Entstehungsgeschichte dieser einzigartigen Story miterlebt, war Testleser, habe jede Entwicklung, jede Veränderung, jede Idee mitverfolgen dürfen. Nun fühle ich mich dem sehr verbunden, und muss euch dieses Buch einfach vorstellen. 
Es geht um die Irin Nuala Baron und den charismatischen Cedric Fagan, die eines Nachts mit ihrem Rettungswagen zu einem Leichenfund gerufen werden. Was zunächst wie ein Routineeinsatz aussieht, entwickelt sich zu einer Reise in eine geheimnisvolle Welt jenseits des Dubliner Alltags. Eine Fehde zwischen Vampiren tobt dort, und Cedric sowie auch Nualas Familie sind tief in diesem Kampf zwischen Gut und Böse verstrickt.
Ich kann euch Normas Buch nur ans Herz legen, es ist eine außergewöhnliche Vampirstory, wo man am liebsten die Geschichte in einem Rutsch lesen möchte und tief nach Irland abtaucht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen